Information zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen & Schüler, hier finden Sie aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus im Schulbereich.

Liebe Schulgemeinde,

am Montag, dem 3.8.2020, hat das Schulministerium allen Schulen im Land NRW einheitliche Regelungen für den Schulbetrieb nach den Sommerferien mitgeteilt. Demnach beginnt das Schuljahr 20/21 mit Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler mit den regulären Stundenplänen, jedoch müssen einige Einschränkungen umgesetzt werden:

Mund-Nasen-Schutzmasken müssen verpflichtend auf dem gesamten Schulgelände und an unserer Schule (im Gegensatz zu den Grundschulen) auch im Unterricht getragen werden. Im Unterricht darf die Maske nur auf Anweisung der Lehrkraft abhängig von der konkreten Lernsituation kurzzeitig abgenommen werden. Schülerinnen und Schüler, die dieses Gebot missachten, werden vom Unterricht ausgeschlossen.

Die Eltern bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler sind für die Beschaffung der Masken verantwortlich – gleichwohl haben wir einen Vorrat an Einmalmasken, die wir im Notfall über das Sekretariat ausgeben, wenn die eigene Maske im Laufe des Schultages beschädigt oder verschmutzt wird.

Die Maskenpflicht gilt zunächst bis zum 31. August und erstreckt sich auch weiterhin auf den Schulbusverkehr.

Die AGs können  i. d. R. frühestens nach den Herbstferien beginnen, da keine jahrgangsgemischten Unterrichtsgruppen gebildet werden dürfen. Der Kursunterricht in den Jahrgangsstufen der Sek. I und II darf hingegen uneingeschränkt erteilt werden, da es sich nur um jahrgangsinterne Kursgruppen handelt. Somit kann auch in den Differenzierungs- und Wahlpflichtkursen unterrichtet werden.

Regelmäßiges (spätestens alle 20 Minuten) Durchlüften der Unterrichtsräume und Händewaschen mit Seife bleiben zentrale Hygienemaßnahmen, hinzu treten Händedesinfektionsmöglichkeiten an den Eingängen der Schulgebäude.
Im Unterricht muss eine feste Sitzordnung eingehalten werden.
Der Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden, Kontaktsport ist zu vermeiden, doch der Schwimmunterricht im 6. Jahrgang wird stattfinden können – solange wie möglich im Freibad in Löhne, anschließend im Hallenbad Lübbecke.

Im Musikunterricht ist ein gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen bis zu den Herbstferien verboten.

Die Mensa wird unter strengen Auflagen eine Mittagsverpflegung anbieten.

Zum Schutz vorerkrankter Schülerinnen und Schüler und vorerkrankter Angehöriger, die mit Schülerinnen und Schülern in einem Haushalt leben, gelten weiterhin Sonderregelungen, die im Bedarfsfall im Konzept zur Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 des Schulministeriums zu finden sind.

Schülerinnen und Schüler, die einen Schnupfen bekommen haben, dürfen nicht zur Schule geschickt werden, sondern müssen für 24 h zu Hause beobachtet werden, da Schnupfen ein mögliches Covid-19-Infektionssymptom darstellt. Falls in dieser Zeit keine weiteren Symptome auftreten, ist ein Schulbesuch am nächsten Tag wieder möglich, andernfalls muss eine ärztliche Diagnostik hinzugezogen werden.

Schülerinnen und Schüler, die in der Schule COVID-19-Symptome zeigen, müssen nach Information der Eltern unverzüglich abgeholt bzw. nach Hause geschickt werden. Bis zum Verlassen der Schule halten sich diese Schülerinnen und Schüler im Erste-Hilfe-Raum (Verwaltungsflur) auf. Der Erste-Hilfe-Raum steht daher, solange diese Regelungen gelten, für andere Krankheitsfälle nicht zur Verfügung.

 

Allen einen guten Start in und viel Glück für das neue Schuljahr

 

Jörg Rümpel

Stv. Schulleiter

 

Neueste Beiträge

Aktuelle Nachrichten

Mit einer Feierstunde in der schuleigenen Ilex-Halle bescherten die Gesamtschule Hüllhorst und Vertreter der Gemeinde Schulleiterin Marina...

Weiterlesen

,,So muss man leben: Immer die kleinen Freuden aufpicken, bis das große Glück kommt. Und wenn es nicht kommt, so hat man wenigstens die ,kleinen...

Weiterlesen

„Ihr habt euch die Siegerkrone redlich verdient“, betonte Schulleiterin Marina Butschkat-Nienaber zu Beginn ihrer feierlichen Ansprache an die...

Weiterlesen

Inspiriert von dem Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen habe ich meinen Schülern auf freiwilliger Basis eine etwas andere Aufgabe...

Weiterlesen

Im Rahmen des Unterrichts des Zusatzkurses Sozialwissenschaften arbeiteten 21 Schülerinnen und Schüler der Q2 an Projekten des Schülerwettbewerbs...

Weiterlesen

Auch dieses Jahr besucht eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Hüllhorst wieder unsere Partnerschule in Málaga. 

Abgesehen von...

Weiterlesen

Vom 02.03.20 bis 05.03.20 waren 16 niederländische Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin und ihrem Lehrer an unserer Schule zu Gast.

Begonnen...

Weiterlesen