Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit – was bedeutet das?

Die Schulsozialarbeit der Gesamtschule Hüllhorst besteht aus zwei Sozialpädagoginnen. Wir sind Tanja Wiechers (in Vollzeit) und Marlena Scheuermann (in Teilzeit).                 

 

Wir sind Ansprechpartnerinnen für alle. Sowohl unsere Schüler*innen, Eltern als auch Lehrkräfte können jederzeit zu uns kommen, egal mit welchen Anliegen.

  • Häufig kommen Schüler*innen zu uns, wenn es ihnen nicht gut geht, wenn sie sich von etwas belastet oder unter Druck gesetzt fühlen. Gemeinsam mit ihnen vereinbaren wir Gesprächstermine und arbeiten lösungsorientiert an den Themen, mit denen sie zu uns kommen.
  • Eltern können auf uns zukommen, wenn es zu Hause Schwierigkeiten gibt, wenn die Kinder in der Schule nicht zurechtkommen, wenn sie Nachhilfe oder Rat suchen. Ein guter Kontakt zu den Eltern ist für uns sehr wichtig.
  • Lehrkräfte wenden sich an uns, wenn sie auffällige Verhaltensmuster oder Entwicklungen bei einzelnen ihrer Schüler*innen feststellen oder wenn sie Wünsche für Klassenprojekte, Gruppenaktionen usw. haben.

Besonders wichtig für unsere Arbeit ist die Vertraulichkeit und Freiwilligkeit von Gesprächen. Wir unterliegen der Schweigepflicht, sodass die Schüler*innen wissen, dass sie sich uns bedenkenlos anvertrauen können. Nur gemeinsam entscheiden wir, ob wir ggf. jemanden hinzuziehen sollten.

Neben der psychosozialen Beratung bieten wir in der Schule verschiedene Angebote an.

  • In der AG Selbstbehauptung und Selbstverteidigung werden die Kinder spielerisch an eigene Grenzen herangeführt und erfahren in diversen Übungen, wie sie diese Grenzen wahrnehmen und anderen deutlich machen können. Sie lernen dabei insgesamt sowohl auf sich selbst als auch auf andere zu achten.
  • Ein neues Angebot stellt unsere Mittwochsnachmittagsbetreuung für den 5. Jahrgang dar.
  • In den großen Pausen am Vormittag stehen wir an verschiedenen Orten zur Verfügung. Wir teilen uns auf, sodass das Büro für dringende Gespräche und Terminvereinbarungen besetzt ist. Gleichzeitig wird die Spieleausleihe durch uns betreut und die Schüler*innen wissen, dass wir dort ebenfalls ansprechbar und gut erreichbar sind. In den Mittagspausen bieten wir verschiedene Angebote (OMAs = Offene Mittags-Angebote) an. In dieser Zeit können die Kinder und Jugendlichen zu uns kommen, um beispielsweise unsere offene Sprechstunde in Anspruch zu nehmen.
  • In unseren Gruppen- oder Klassen-Angeboten arbeiten wir mit verschiedenen sozialen Trainings-Konzepten wie dem „Lions-Quest. Erwachsen Werden“ oder bieten eigene Projekte an. Diese finden beispielsweise bei auffälligen Entwicklungen in einzelnen Klassen statt oder aufgrund einer themenspezifischen Anfrage von Klassenlehrer*innen.
  • Wir arbeiten mit vielen Professionen zusammen und sind Teil eines großen Netzwerkes. Neben der Vernetzung mit den Mitgliedern unserer Schule kooperieren wir mit anderen Institutionen wie beispielsweise unserem Hüllhorster Jugendcafé Ilex oder dem Jugendcafé OTé am ZOB in Lübbecke. Auch die Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Schul- und Familienfragen sowie Präventions- und Suchtberatungsstellen sind Teil unseres Berufes. Des Weiteren haben wir Netzwerktreffen mit dem Jugendamt und Familienberatungsstellen, sodass wir auch hier bei Unterstützungsbedarf auf kurzem und einfachem Wege vermitteln können.

 

Grundsätzlich sind wir per Mail, WebUntis, telefonisch oder auch persönlich in der Schule anzutreffen.

Mailadressen:
scheuermann@ge-huellhorst.de
wiechers@ge-huellhorst.de

Telefon:
05744/9309-19

Raum:
A109

Sie können/Ihr könnt uns jederzeit gerne kontaktieren.

___________________________________________________________________________

Ab sofort sind wir vormittags wieder in der Schule erreichbar. Gespräche oder Beratungen können sowohl telefonisch stattfinden als auch in persönlichen Gesprächen in der Schule (hierfür ist eine vorherige Anmeldung per Telefon oder Mail erforderlich). Natürlich sind wir auch weiterhin per E-Mail und über den WebUntis-Messenger erreichbar.

Das Jugendcafé Ilex in Hüllhorst ist ebenfalls digital erreichbar. Montags bis freitags werden von 10-11 Uhr Online-Sprechstunden auf der Plattform Discord angeboten. Weitere Infos und Angebote des Jugendcafés finden sich auf Instagram unter „jugendcafeilex“.

Wir möchten Ihnen/Euch zudem einige wichtige Telefonnummern zur Verfügung stellen:
Nummer gegen Kummer (für Kinder und Jugendliche): 116 111
Elterntelefon: 0800 111 0550
Pflegetelefon: 030 20179131
Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016

Info-Telefon Depression: 0800 33 44 533

Und natürlich die Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder 116 123

Teilweise sind die Hotlines 24 Stunden erreichbar, einige bieten zusätzlich eine Onlineberatung an.